Bildungstalk – alle Episoden

Das Haus des Lebenslangen Lernens Dreieich

Lebenslanges Lernen nimmt in der heutigen Gesellschaft einen immer größeren Stellenwert ein. Der Mensch muss ständig dazu lernen und sich weiterbilden, um auf dem Arbeitsmarkt bestehen zu können. Lebenslanges Lernen bedeutet allerdings mehr als die stetige Fortbildung in Beruf oder Freizeit. Es bedeutet vor allem auch: Wiedereinstiege in Bildungswege zu erleichtern, neue Lehr- und Lernformen zu schaffen und die Anerkennung informeller, außerhalb von Bildungsinstitutionen erworbener Kompetenzen zu gewährleisten. Neue, überschaubare Bildungsangebote, Beratung, Qualität sowie einfache Übergänge im Bildungssystem sind aus diesem Grund unumgänglich.

Im Rahmen der Initiative Hessen Campus ist seit August 2004 auf dem Gelände der Max-Eyth-Schule in Dreieich Sprendlingen im Landkreis Offenbach das Haus des Lebenslangen Lernens – kurz HLL – entstanden. Im Februar 2009 wurde es mit einer akademischen Feier offiziell eingeweiht.

Weiterlesen

Einsatz von TED-Sytemen in der Lehre

In dieser Bildungstalk Folge stellen wir ein Beispiel für den Einsatz von TED-Sytemen in der Lehre vor.

Aktivierende Elemente in Vorlesungen sind zwar nichts Neues oder ungewöhnliches. TED-Systeme hierfür zu Nutzen – allerdings schon. Einer der solche TED-Syteme in der Lehre einsetzt ist Prof. Dr. Theo Dingermann vom Institut für Pharmazeutische Biologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Weiterlesen

Traumapädagogik

In dieser Bildungstalk-Folge stellen wir das Arbeitsfeld der Traumapädagogik und die neue gegründete Bundesarbeitsgemeinschaft Traumapädagogik vor. Hierzu waren wir im Gespräch mit der Diplom-Pädagogin Wilma Weiß und dem Diplom-Sozialarbeiter und Gruppenpädagogen Jakob Bausum.

Frau Weiß arbeitet seit 1974 in verschiedenen Arbeitsfeldern der Jugendhilfe mit traumatisierten Mädchen und Jungen. Sie Fachleiterin im Zentrum für Traumapädagogik in Hanau. Ferner ist Frau Weiß stellvertretende Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft Traumapädagogik, die sie im Dezember 2007 unter anderem zusammen mit dem Diplom-Behindertenpädagogen Martin Kühn ins Leben gerufen hat.

Herr Bausum ist als Referent für das Zentrum für Traumapädagogik tätig.

Weiterlesen